Mikado ARC - Lösungspakete
Lösungen für die 3D-basierte Robotersteuerung
Unterschiedliche Lösungspakete für unterschiedliche Anforderungen
Mikado ARC: Bin-picking und Depalettierung
Mikado Adaptive Robot Control (ARC) ist die industrietaugliche Lösung für das Teile-Handling mit 3D-Vision gesteuerten Robotern.

Das kann Mikado ARC:
Bin-picking - Finden und Greifen von chatoisch liegenden Teilen in Kisten und Behältern
Depalettierung - Finden und Greifen von Teilen auf Paletten oder aus Blistern u.ä.
lagerichtige Ablage, z.B. auf Bänder, in Blister oder Magazine
orientierte Übergabe, z.B. an Folgemaschine
Simulationswerkzeuge zur Prozessüberprüfung und -optimierung sowie zur offline-Entwicklung
unterstützt viele Robotertypen und -familien
Mikado ARC Lösungspakete
Mikado ARC ist auf einem Mikado-Controller betriebsfertig konfiguriert. Nach Anschluss der 3D-Kamera und der Robotersteuerung kann es gleich losgehen.

Mikado ARC Systemlösungen:
Mikado ARC Controller kompakt - 3D-Vision + Robotersteuerung - 1/2 19-Zoll Industrie-Gehäuse, besonders kompakt, perfekt zum Einbau in Schaltschränke o.ä.
Mikado ARC High Performance Controller - 3D-Vision + Robotersteuerung - 19-Zoll Industrie-Gehäuse (4 HE) mit Mikado Grafikprozessor für höchste Leistungsanforderungen
Mikado 3D High Performance Controller - 3D-Vision mit Positionsausgabe (ohne Robotersteuerung). wenn Teilepositionen direkt an die generische Robotersteuerung übergeben werden
3D-Vision mit leistungsstarken Sensoren
Mikado ARC arbeitet mit 3D-Hybridkameras von Ensenso. Die ganze Modellpalette wird dabei unterstützt. Dies ermöglicht genau die 3D-Kamera auszuwählen, die perfekt zur gestellten Aufgabe passt.

Mikado ARC Kamerakonfigurationen:
bewegte Kamera: Kamera wird am Roboterarm befestigt. Dadurch können variable Aufnahmepositionen realisiert werden, um z.B. Verschattungen zu minimieren
stationäre Kamera: vor allem wenn große Volumina erfasst werden sollen, wird die Kamera bevorzugt fest über dem Arbeitsvolumen angebracht
multiple Kameras: mehrere Kameras können gemeinsam verwendet werden, um mit einer Aufnahme besonders große Volumina zu erfassen. Die Bildsynthetisierung erledigt Mikado ARC automatisch
bewegt und stationär: mehrere Kameras können auch gemischt eingesetzt werden, z.B. eine stationäre Kamera für das Gesamtvolumen und eine bewegliche, um Verschattungen zu vermeiden
Mikado ARC Integration:
Mikado ARC wird nicht nur mit der Robotersteuerung verbunden, sondern kann auch mit Leitsystemen, SPS-Bausteinen und anderen Netzwerkgeräten kommunizieren. Dafür stehn neben der normalen TCP/IP-Verbindung auch die marktgängigen Feldbussysteme zur Auswahl.

Mikado ARC Kommunikation:
Ethernet - integriert mit Ports für den Anschluss der Kamera(s) und des Robotercontrollers
Feldbusse - beim Bestellen von Mikado ARC einfach angeben, welcher Feldbus benötigt wird (z.B. Profinet, Profibus etc.)
Leitsysteme - Mikado ARC kann über das Unternehmensnetzwerk kontrolliert werden
Datenerfassung - Mikado kann produktionsrelevante Daten an BDE- oder MDE-Systeme weitergeben